wir/wir/wir (Entwürfe)

Institut für angewandtes Halbwissen, 2014

wir/wir/wir ist eine musiktheatrale Annäherung an Derridas "Politik der Freundschaft": Ein Zuschauer, zwei Zuschauer, drei Zuschauer... Ein Mensch, zwei Menschen, drei Menschen... Eine Stimme, zwei Stimmen, X Stimmen... Keine Demokratie ohne Berechnung und Errechnung der Mehrheiten, ohne identifizierbare, feststellbare, stabilisierbare, vorstellbare, repräsentierbare und untereinander gleiche Subjekte. Aber wie können wir uns selbst und wie dem Fremden begegnen? 

D & R: Leo Hofmann und Benjamin van Bebber

Co-Regie: Leonie Böhm

Zuschauer_innen-Quartett: Hannah Rosner, Katharina Gerhardt, Maike Tödter und Joscha Schell

Entstanden im Rahmen der Plattform Neues Musiktheater, Bern/ Biennale München und Biennale Bern. Weiterentwicklung ermöglicht durch Stimme X - Plattform für neues Musikthater in Hamburg

Termine

19. Mai 2016

Konzert Theater Bern, Theaterkubus auf dem Waisenhausplatz.

 


30. /31.Januar 2015

Atelier 21, Hamburg. Weiterführung mit Zuschauer_innen-Quartett im Rahmen von Stimme X.

 


14. / 15. November 2014

LICHTHOF Theater, Hamburg. Eröffnung der Stimme X – Plattform für experimentelles Musiktheater in Hamburg

Info


13. August 2014

Vidmarhallen Bern (CH), im Rahmen der „Plattform Neues Musiktheater Bern“ und der Biennale Bern.